Login

uls1.jpg

Unsere Schwimmtrainer im Porträt

 

Geballte Kompetenz am Beckenrand - wir wollten es genau wissen:

 

Rene Kolonko

 

 

Ehemaliger Deutscher Spitzenschwimmer

 

 

 

Gino Deflorian

 

 

Ehemaliger Schweizer Spitzenschwimmer (SCUW)

 

Andri Sturzenegger

 

Aktiver Schweizer Spitzenschwimmer (SCUW)

 

 

Iris Tiedeken

 

 

Erfahrene Langdistanz-Triathletin und Trainerin

Wann warst Du das letzte Mal Schwimmen? Januar 2016 Mittwoch Openwater Training Heute Freitag
Wie lange bzw. wieviel Kilometer? 3.6 km

Eine Stunde /
ca. 3 km

Ca. eine Stunde /
3.2 km
4.5 km
Wie bist Du zum Schwimmsport gekommen? DDR-Auswahlverfahren im Kindergarten ;-) Konnte nichts anderes ;-) Durch das Besuchen der Kinder-Schwimmkurse. Mit 35 Jahren als Alternative zum Marathontraining wegen Verletzungen.
Und wie lange dabeigeblieben? 20 Jahre 10 Jahre Spitzensport  Schwimmen und jetzt hauptsächlich als Trainer. Seit ca. 12 Jahren dabei. Bis heute aktiv, auch mal bei Schwimmwettkämpfen.
Was war Deine härteste Trainingseinheit?

100 x 100 auf 1:30 Abgang (Am Neujahrsmorgen)

Oder:

400 einschwimmen / 5000 F / 3000 4L / 1500 1. Lage (in meinem Fall Brust) / 2 x 50 voll / 200 aus

Gibt es so nicht, alle Einheiten können streng sein. Für mich eine Sache der Einstellung und der täglichen Form. Da mag ich mich nicht mehr so genau daran erinnern. Aber es war auf jeden Fall im Trainingslager in Flagstaff, Arizona auf 2100 m. ü. M.  7 km im 25m-Becken.
Und was Deine grösste sportliche Herausforderung? Qualifikationsrennen 100 Brust für die Olympischen Spiele 2004 in Athen 6 Stunden Test für den Ärmelkanal Das 3½-wöchige Höhentrainingslager in Flagstaff.  Der erste Marathon.
Wie hast Du Dich dafür motiviert? Der grosse Traum eines jeden Sportlers ist die Teilnahme an Olympischen Spielen. Für diesen Traum zu trainieren ist Motivation pur. Einfach Ziel im Kopf behalten und loslegen - Zug um Zug (nicht zuviel denken) Indem ich mir hohe Ziele gesetzt habe. Die tollen Trainingserlebnisse im Wald und sonstiger Natur.
Dein grösster Erfolg? / Worauf bist Du besonders stolz?

11. Platz über 100 Meter Brust bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen

5-facher Jugendeuropameister 1998/99

Auf meine kleine Familie

Der 6 Stundentest und am Ende der Ärmelkanal.

Im Becken über 1500m die 16:09 min.

Die Silbermedaille an der Sommer-SM 2013 in Arbon. 2008 in Frankfurt den schnellsten Ironman als Profi.
Kulinarische Belohnung nach einem harten Training oder einem harten Wettkampf? Ein grosses kühles Bier und ein leckeres Stück Fleisch Nichts Besonderes, esse immer gerne und GUT ;-) Die Steinofen-Pizza, welche ich vor einigen Jahren nach einem Jugend-Wettkampf in Chiasso verdrückt habe. Dunkles Hefeweizen
Wie wichtig war Dein Trainer für Dich? Sehr wichtig – ohne seine harte Gangart hätte ich meine sportlichen Ziele nicht erreicht Relativ wichtig, er sagt was zu tun ist und wie wir das Ziel erreichen wollen (ich vertraue demTrainer). Sehr wichtig. Er war stets die erste Ansprechperson bei allem, was sich ums Schwimmen drehte. Habe mich selber trainiert von 2006 bis 2011.
Schwimmen - lieber drin oder lieber draussen? Drin Lieber draussen in der Sonne. Grundsätzlich draussen, kommt aber aufs Bad an. Je nach Wassertemperatur beides toll.

Würdest Du selbst einen Triathlon machen?

Welche Distanz?

Habe schon 5-6 gemacht...

Olympische Distanz / Sprint / Quatratlon

Nein, Schwimmen ist okay, aber Laufen und Velofahren? Nein danke ;-)

Grundsätzlich schon. Ich müsste mich jedoch noch etwas fürs Laufen motivieren.

Von der Distanz her wohl eher etwas länger, da ich nicht wirklich ein Sprinter bin.

Ja, Ironman.
Warum trainierst Du Triathleten? Machen die mehr Spass als Schwimmer? Weil mir die Arbeit mit den FreeRadicals sehr viel Spass macht, auch nach fast 8 Jahren Ich möchte gerne den Triathleten das Schwimmen näherbringen, für die Meisten einfach ein Muss! Dies hat keinen speziellen Grund – es hat sich einfach so ergeben. Es machen mir beide gleich viel Freude :-) Weil ich meine Erfahrung weitergeben möchte ( ich komme vom Reiten).
Was ist anders als bei den "richtigen" Schwimmern? Die Technik ;-)

Triathleten sind oft unbeweglicher und unkoordinierter als Schwimmer.

Und das Alter ;-)

Sie mögen längere Stecken eher als die „richtigen“ Schwimmer. Habe noch keine Schwimmer gehabt.
Was können Triathleten von Schwimmern lernen? Technik ;-) Die Bewegungen und nicht zuviel denken. Das man auch bei etwas kühlerer Wassertemperatur ohne Neopren auskommen kann ;-) dito
Und was Schwimmer von Triathleten? Durchhaltewillen, Trainingswillen, Ehrgeiz und "man kann es auch mal lustig haben im Training" Hartnäckigkeit und Perfektion Ein Training selbstständig, das heisst ohne Trainer, absolvieren zu können. Triathleten sind sehr fokussiert - mental meist stark.
Was ist Deine nächste sportliche Herausforderung? / Was sind heute Deine sportlichen Ziele? Irgendwann mal einen Ironman schaffen (Zeitpunkt offen) / durch Schwimmen und Fitness wieder etwas athletischer werden und in der 2. Liga erfolgreich Handball spielen. Fit bleiben und evetuell eine weitere Meerenge durchschwimmen.

Als Schwimmer selbst: Mein Potenzial voll ausschöpfen können.

Als Trainer: Mein Wissen so gut wie nur möglich an Schwimmer und Triathleten weitergeben zu können.

Ironman World Championship Hawaii am 8.10.2016.
Welche Sportart würdest Du gerne mal ausprobieren? Bobfahren (ich wäre vielleicht noch ein guter Anschieber) ;-) Keine, Schwimmen ist mein Ding. Fallschirmspringen – sofern man dies als Sport bezeichnen kann :-) Wieder mal Schlittschuh laufen.
Dein persönlicher Tipp für die Freeradicals? Bleibt wie ihr seid. Ihr seid eine wirklich coole Truppe!!! ?? Stets die Freude am Sport nicht zu vergessen. Geht die Wettkämpfe besonnen und kontrolliert an. Beim Schwimmen wird es nicht entschieden, aber man kann bereits da schon viele Körner verlieren. Viel Erfolg bei euren Wettkämpfen und seid mit Spass dabei!
Ich freu mich auf weitere tolle Kurse mit euch!

 

Polls

Welche Kategorien bevorzugst Du?
Welche Kategorien bevorzugst Du?
Du musst mindestens 1 Antwort auswählen!
© freeradicals 2017